3D-Drucker | Prirevo
15769
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15769,page-parent,ajax_fade,page_not_loaded,,columns-4,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

3D-Drucker

Mehr Chancen durch additive Fertigungstechnologien

Die additive Fertigung zeigt Ihre Stärken dort, wo konventionelle Fertigungstechnologien an Grenzen stoßen. Ihre zentralen Vorteile sind schnellere Produktentwicklung und Wiederbeschaffung, bessere Produkteigenschaften und deutliche Kostenersparnisse. Die Schlüssel zu diesen Vorteilen sind einerseits die richtige Anwendung und andererseits ein Umdenken in der Produktentwicklung. Um das Potenzial erschließen zu können, braucht es jedoch Erfahrung und Wissen über diese Technologien.

Profitieren Sie von unserem langjährigen Branchen KnowHow für ihre Anforderungen.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

2013

Gründungsjahr

90000

Meter Filament verdruckt

3

verschiedene Verfahren

25

Materialarten

FFF

(Fused Filament Fabrication /
Schmelzschichtung)

Thermoplastische Kunststoffe werden schichtweise aufgetragen. Der Kunststoffdraht wird durch erhitzte Düsen transportiert und aufgeschmolzen. Die Grundwerkstoffe sind sogenannte Filamente, Kunststoffdrähte die auf Spulen aufgewickelt sind.

Anwendungsbereiche:
  • Prototypenbau
  • Kleinserienfertigung
  • Formenbau
  • Funktionsteile
  • Design & Architektur

SDL

(Selective Deposition Lamination /
Laminierverfahren)

Der IRIS von Mcor Technologies ist weltweit der einzige Papier-3D-Drucker, der auf Basis von einfachen A4-Papier vollfarbige 3D-Modelle drucken kann. Der Mcor Arke, arbeitet mit demselben Prinzip nur mit einer Papierrolle.

Anwendungsbereiche:
  • Prototypenbau
  • fotorealistische Geodaten
  • mini Selfies
  • Einfache Urmodelle für den Vakuumguß
  • fotorealistische Architekturmodelle

SLA

(Stereolithographie)

Bei diesem Verfahren ist flüssiges Harz oder auch Wachs der Ausgangsstoff. Durch eine UV-Lichtquelle oder einen Laser wird das flüssige Material an den gewünschten Stellen ausgehärtet.

Anwendungsbereiche:
  • Audio-Industrie
  • Schmuck-Industrie
  • Dental-Industrie.
  • Urmodelle für den Vakummguß.
  • Kleinserienfertigung
  • Prototypenbau

Generative Technologien im Vergleich

FFF/FDM

SLA

SLS

3Dp

Oberflächenqualität
 Detailgenauigkeit
 Bauteilbelastung
 Temperaturbeständigkeit
 Ausgangsmaterial
Filament Flüssigkeit Pulver Pulver
 UV-Beständigkeit
Geeignet für Prototyping

Fotos © Bernstein Innovation